Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball WM Brasiliens Stadien nicht WM-tauglich

Brasilien steht als möglicher Gastgeber der Weltmeisterschaft 2014 vor großen Problemen. Keines der Stadien sei WM-tauglich, erklärte Staatspräsident Lula. Zwölf Stadien müssten neu gebaut werden.

Als möglicher Gastgeber der Weltmeisterschaft 2014 sieht sich der fünfmalige Weltmeister Brasilien mit großen Problemen konfrontiert. "Wir haben nicht ein Stadion, das den Ansprüchen für Weltmeisterschaften genügt", erklärte Staatspräsident Luiz Inacio Lula da Silva. Um die Endrunde ausrichten zu können, müssten daher zwölf neue Stadien gebaut werden.

Der Fußball-Weltverband Fifa will die WM 2014 in einem südamerikanischen Land austragen lassen, alle zehn Fußball-Verbände des Kontinents hatten sich 2003 für Brasilien als Gastgeber ausgesprochen. Mittlerweile hat jedoch die kolumbianische Regierung ebenfalls Ansprüche auf die Ausrichtung angemeldet.

© SID

Startseite