Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball WM Deutschland fertigt Frankreich ab

Die deutsche Nationalmannschaft hat bei der WM der Menschen mit Behinderung das Halbfinale erreicht. Vor heimischen Publikum in Bottrop fertigte das Team von Trainer Willi Breuer Frankreich mit 9:0 (4:0) ab.

Das deutsche Nationalteam hat sich bei der Weltmeisterschaft der Menschen mit Behinderung in beeindruckender Manier ins Halbfinale geschossen. Die deutsche Auswahl bezwang im Viertelfinale vor 6 000 begeisterten Zuschauern im Bottroper Jahnstadion Frankreich überzeugend mit 9:0 (4:0).

In der Vorschlussrunde trifft die Mannschaft von Chefcoach Willi Breuer und Trainer Christoph Daum, die bisher ohne Gegentreffer blieb, am Dienstag in Dortmund (12.15 Uhr/live im WDR) auf die Niederlande, die Ungarn in Kleve 4:0 besiegte.

Garant des Sieges war Ahmet Demir mit seinen fünf Treffern (12., 32., 43., 58. und 75.). Zudem kamen Guido Skorna (41. und 85.) sowie Wissam El Hamadi (48. und 61.) zu je zwei Torerfolgen.

In der Vorrunde hatte Deutschland 3:0 gegen Japan und 1:0 gegen Russland gewonnen sowie gegen Nordirland 0:0 gespielt. Auf Titelverteidiger England kann der Gastgeber frühestens im Finale in der Leverkusener Bayarena am kommenden Samstag (16. September, 15.00 Uhr) treffen.

© SID

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite