Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball WM DFB-Team präsentiert sich Fans in Düsseldorf

Am 31. Mai wird die deutsche Nationalmannschaft ein öffentliches Training in der Arena in Düsseldorf duchführen. Ab 18.00 Uhr präsentiert Bundestrainer Jürgen Klinsmann den Fans seinen Kader für die WM 2006.

Auch wenn in Düsseldorf keine Spiele der WM 2006 stattfinden, dürfen sich die Fußball-Fans in der nordrhein-westfälischen Landeshauptstadt auf die deutsche Nationalmannschaft freuen. Am 31. Mai lädt das Team des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) alle Fans zum öffentlichen Training nach Düsseldorf ein. Ab 18.00 Uhr wird Bundestrainer Jürgen Klinsmann bei freiem Eintritt seinen 23-köpfigen Kader für die WM im eigenen Land (9. Juni bis 9. Juli) in der Düsseldorfer Arena der Öffentlichkeit präsentieren. Das bestätigte der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Freitag.

Neben dem Klinsmann-Team werden auch die weiteren WM-Starter öffentliche Trainingseinheiten veranstalten. Damit wird eine Bestimmung des Weltverbandes Fifa umgesetzt, die vorsieht, dass jedes Team im Vorfeld der WM mindestens eine Einheit für Publikum zugänglich macht.

Polen eröffnet öffentliche Trainingseinheiten der WM-Teilnehmer

Deutschlands Gruppengegner Polen eröffnet gemeinsam mit der DFB-Elf als erstes Team die Serie der öffentlichen Trainingseinheiten am Mittwoch, 31. Mai, in Barsinghausen. Australien hat für den 6. und 19. Juni im Stadion der TSG Öhringen schon zwei und Portugal für den 5., 8. und 13. Juni in Gütersloh bereits drei Trainingseinheiten mit Publikum angemeldet. WM-Neuling Angola wird sich am 7. Juni im Günter-Volker-Stadion in Celle den Fans vorstellen.

Spanien in der Sportschule Kaiserau und Japan im Sportpark Nord in Bonn werden sogar alle Trainingseinheiten öffentlich durchführen. Titelverteidiger Brasilien hat sein öffentliches Training dagegen noch nicht terminiert.

© SID

Der Handelsblatt Expertencall
Startseite