Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball WM Dreimal soviele Bewerbungen wie Volunteer-Jobs

Die Nachfrage übertrifft das Angebot: Nur insgesamt 15 000 Volunteers werden bei der Weltmeisterschaft in Deutschland gebraucht. Über 50 000 Bewerbungen aus aller Welt trafen jedoch bei den Organisatoren ein.

Einmal den Stars ganz nah sein oder einmal bei einem sportlichen Großereignis Fans aus aller Herren Länder treffen und gemeinsam den Fußball feiern, das erträumen sich die über 50 000 Bewerber aus aller Welt für das Volunteer-Programm bei der Weltmeisterschaft vom 9. Juni bis 9. Juli 2006 in Deutschland. Da nur 15 000 freiwillige Helfer vorgesehen sind, übersteigt das Interesse aus drei Bewerbungsphasen den Bedarf um mehr als das Dreifache.

"Wir sind begeistert vom enormen Zuspruch unseres Volunteer-Programms. Es ist schon phantastisch, wie viele Menschen jeden Alters und quer durch alle Bevölkerungsschichten sich bei der WM 2006 ehrenamtlich engagieren wollen und das aus der ganzen Welt", sagt der für das Volunteer-Programm zuständige OK-Vizepräsident Dr. Theo Zwanziger.

In den zwölf WM-Städten sind bereits tausende Bewerbungsgespräche geführt worden. Bis Mitte März werden alle Kandidaten benachrichtigt.

© SID

Der Handelsblatt Expertencall
Startseite