Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball WM Santa Cruz gegen England draußen

Der Einsatz von Roque Santa Cruz beim WM-Auftaktspiel Paraguays am 10. Juni gegen England kommt für den Bayern-Stürmer nun doch zu früh. Danach will der 24-Jährige aber wieder ins Geschehen eingreifen.

Die Nationalmannschaft Paraguays muss im WM-Auftaktspiel am 10. Juni gegen England wahrscheinlich doch auf Stürmerstar Roque Santa Cruz verzichten. Der 24-Jährige leidet an einer entzündungsbedingten Sehnenverletzung im rechten Knie, die ihn am Training mit dem Ball hindert. Zum zweiten Spiel der Südamerikaner am 15. Juni gegen Schweden soll Santa Cruz aber wieder fit sein.

"Wir haben andere Optionen", sagte Trainer Anibal Ruiz am Mittwochabend am Rande des 2:2 (0:1) Paraguays im Test in Oslo gegen Norwegen. Santa Cruz werde erst spielen, wenn es ihm "zu einhundert Prozent gut geht". Den Platz des Angreifers im Sturm könnten Jose Cardozo, Salvador Cabanas oder Nelson Cuevas einnehmen. In Oslo machte allerdings auch Nelson Valdez auf sich aufmerksam.

Der Profi von Werder Bremen erzielte in der 54. Minute den zwischenzeitlichen Führungstreffer für sein Land, nachdem Carlos Gamarra sechs Minuten zuvor für den Ausgleich gesorgt hatte. Die Treffer für die Gastgeber markierte Frode Johnsen (22. und 61.). Ruiz sprach anschließend von "einer guten Leistung" seiner Truppe. Paraguays dritter Gegner in der WM-Vorrundengruppe B ist Trinidad und Tobago.

© SID

Der Handelsblatt Expertencall
Startseite