Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball WM WM-Countdown: Noch 23 Tage bis zum ersten Anpfiff

Während der WM in Deutschland soll bei jeder der insgesamt 64 Partien zumindest ein Mitglied des Bundeskabinetts zugegen sein. Bundeskanzlerin Angela Merkel und Bundespräsident Horst Köhler reisen zum Eröffnungsspiel.

Das 16-köpfige Bundeskabinett wird bei der Weltmeisterschaft in Deutschland alle Hände voll zu tun bekommen und reichlich Kilometer abreißen müssen. Das ehrgeizige Ziel lautet, bei jeder der 64 Partien in den zwölf WM-Spielorten mit mindestens einem Regierungsmitglied im Stadion vertreten zu sein. Derzeit wird hinter den Kulissen der WM-Auftritt der Politiker koordiniert.

Beim Eröffnungsspiel zwischen Deutschland und Costa Rica am 9. Juni in München werden aus dem Kabinett auf jeden Fall Bundeskanzlerin Angela Merkel und Innenminister Wolfgang Schäuble vor Ort sein. Zudem wird auch Bundespräsident Horst Köhler auf der Tribüne sitzen.

© SID

Der Handelsblatt Expertencall
Startseite