Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Fußball WM WM-Countdown: Noch 82 Tage bis zum ersten Anpfiff

Die Erfolge von Bayern Münchens Verteidiger Willy Sagnol beschränken sich bislang auf den Klub-Fußball. Der Franzose will deshalb im Sommer zur WM endlich seinen ersten Titel mit der "Equipe Tricolore" feiern.

Ein erfolgreicher Bundesligaprofi will endlich auch mit der Nationalmannschaft einen Titel holen. Mit seinem Verein Bayern München hat er alles gewonnen: Deutsche Meisterschaft, DFB-Pokal, Champions League und Weltpokal. Doch mit der Nationalmannschaft ging Willy Sagnol bislang leer aus. Da ist der Franzose ein Opfer der späten Geburt. Erst nach dem Gewinn des WM- (1998) und EM-Titels (2000) durch Frankreich wurde Sagnol im November 2000 in die "Equipe Tricolore" berufen.

Bislang hat der Abwehrspieler, der am Samstag seinen 29. Geburtstag feierte, 34 Länderspiele auf dem Konto. Doch bei der WM im Sommer soll ihm der große Coup gelingen. Die Chancen stehen nicht schlecht, immerhin kennt der Franzose das Gastgeber-Land aus dem Eff-Eff und ist nach fünfeinhalb Jahren Bundesliga in den WM-Stadien längst heimisch geworden.

© SID

Startseite
Serviceangebote