Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke
Die USA haben einen Auslieferungsantrag für die sieben im Mai in der Schweiz wegen Korruptionsverdachts festgenommenen Fifa-Funktionäre gestellt. Die Anfrage sei am 1. Juli fristgerecht eingegangen.

Kommentare

Dieser Beitrag kann nicht mehr kommentiert werden. Sie können wochentags von 8 bis 18 Uhr kommentieren, wenn Sie angemeldeter Handelsblatt-Online-Leser sind. Die Inhalte sind bis zu sieben Tage nach Erscheinen kommentierbar.

  • Verwirrend! Kann in Moskau gegen mich Anklage erhoben werden, wenn ich in Argentinien ein Huhn totgefahren habe und kann Russland meine Auslieferung beantragen? Welche Kriterien gelten hier eigentlich? Ist ein amerikanisches Subjekt der direkt Geschaedigte, wurde gegen Gesetze im Geltungsbereich der amerikanischen Justiz verstossen? Ist Guanatnamo Bay auch im Geltungsbereich amerikanischer Gesetze?

  • Unter den 7 ist kein einziger US-Staatsbürger. Lassen sich die Staaten in Europa zum Handlanger primitiver, aggressiver US-Politik dergradieren?

Mehr zu: Korruptionsskandal - USA verlangen Auslieferung von Fifa-Funktionären

Serviceangebote