Löw mustert Großkreutz aus „Das macht man nicht“

Fußball-Weltmeister Kevin Großkreutz ist nach seinem missglückten Türkei-Abenteuer bei Bundestrainer Joachim Löw in Ungnade gefallen.
Quelle: SID
Löw schließt Großkreutz-Nominierung für EM-Endrunde aus
(Foto: SID)

FrankfurtFußball-Weltmeister Kevin Großkreutz ist nach seinem missglückten Türkei-Abenteuer bei Bundestrainer Joachim Löw in Ungnade gefallen. Löw kritisierte den 27-Jährigen am Dienstag hart und schloss eine Nominierung des Mittelfeldspielers für die EM-Endrunde in Frankreich (10. Juni bis 10. Juli) aus.

"Nein. Er war ein halbes Jahr raus", sagte Löw beim Neujahrsempfang der Deutschen Fußball Liga (DFL) in Frankfurt/Main der Tageszeitung „Die Welt“ auf die Frage, ob Großkreutz nach seinem Wechsel von Galatasaray Istanbul zum Bundesligisten VfB Stuttgart wieder eine Option für ihn sei.

Löw verdeutlichte, dass er das Verhalten des früheren Dortmunders während dessen Aufenthalts in der Türkei als unprofessionell betrachtet. "Ich war in Istanbul beim Trainer von Galatasaray, der mir gesagt hat, dass Kevin fast jedes Wochenende Freitag bis Sonntag nach Hause geflogen ist", sagte Löw: "Das macht man nicht, wenn man Teil einer Mannschaft ist."

Großkreutz war vor der Saison von Borussia Dortmund zu Galatasaray gewechselt, kam dort aber nicht zum Einsatz, da die Türken den Transfer zu spät gemeldet hatten. Obwohl das nicht das Verschulden von Großkreutz war, hat Löw die Eskapaden des Neu-Stuttgarters offenbar endgültig satt: "Ich habe nur begrenzt Verständnis dafür, wie er mit seiner Karriere umgegangen ist."

Marco Reus verkauft seinen Affenjubel
Marco Reus
1 von 16

Im vergangenen Jahr hatte Marco Reus seinen Fans Rätsel aufgegeben, nicht nur mit Transfergerüchten: Mal hielt er sich beim Torjubel die Augen zu, ...

Marco Reus
2 von 16

... mal hielt er sich den Mund zu. Oder die Ohren. Wozu das merkwürdige Verhalten? Das scheint sich nun aufzuklären: Der Angreifer von Borussia Dortmund hat seine eigene Modelinie gestartet.

Werbung mit Affen
3 von 16

Bei dem Torjubel von Reus ging es um die drei Affen und den Spruch: Nichts hören, nichts sehen, nichts sagen. Manche hielten es für eine Beschreibung seiner Gemütslage. Er selber erklärte seine Gesten auf dem Feld hinterher mit einer Wette unter Kumpeln.

Marco Reus
4 von 16

Das aus den Gesten mal eine Modelinie entstehen könnte, war voriges Jahr nicht einmal zu erahnen. Doch Fußballstars und ihre Berater sind als sehr findig bekannt. Der Jubel von Reus hat nun ein Nachspiel, allerdings will der Star damit kein Geld verdienen. Wie Reus auf seiner Facebook-Seite mitteilte, ist der Erlös seiner neuen Aktion für einen guten Zweck bestimmt. Worum geht es? ...

Marco Reus
5 von 16

Auf den T-Shirts und Pullovern der Reus-Kollektion ist ein Affe zu sehen, der sich Augen, Ohren oder Mund zuhält – ähnlich wie die Whatsapp-Smileys. Sein Label läuft unter dem Kürzel „MRXI“, was stark an einen Kollegen erinnert: ...

Irina Shayk und Cristiano Ronaldo
6 von 16

Auch Fußballer Cristiano Ronaldo, hier zu sehen mit Ex-Freundin und Model Irina Shayk, ist unter die Designer gegangen mit seinem Label CR7.

Ronaldo
7 von 16

2013 brachte der Vermarktungsprofi seine erste Unterwäsche-Kollektion heraus – für die er natürlich selbst Model stand. Doch auch Ronaldo folgte bereits einem Vorbild, ...

Startseite

Mehr zu: Löw mustert Großkreutz aus - „Das macht man nicht“

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%