Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Lyon fordert 45 Millionen Euro für Essien

Das könnte teuer werden: Olympique Lyon hat vom FC Chelsea 45 Mill. Euro für Mittelfeldspieler Michael Essien verlangt. Bisher galt der ghanaische Top-Spieler als unverkäuflich.

Mittelfeldspieler Michael Essien könnte nun doch von Frankreichs Meister Olympique Lyon zu Englands Champion FC Chelsea wechseln. Lyons Präsident Jean-Michel Aulas bezifferte jetzt die gewünschte Ablösesumme auf 45 Mill. Euro für den ghanaischen Top-Spieler, der bislang als unverkäuflich galt.

"Chelsea hätte für Steven Gerrard vom FC Liverpool 45 Mill. Euro gezahlt. Das ist der Preis, den wir für Essien haben wollen", erklärte Aulas der französischen Sportzeitung L´Equipe. Zudem hat der französische Klub-Chef den Engländern ein Ultimatum gesetzt. Bis zur Rückkehr aus Südkorea am 21. oder 25. Juli soll eine Entscheidung fallen. Lyon nimmt dort am so genannten Friedenspokal teil. Der 22 Jahre alte Essien, der bis 2008 in Lyon unter Vertrag steht, hatte bereits erklärt, dass er auf jeden Fall nach England wechseln wolle.

© SID

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%