Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Medienbericht Schalke trennt sich von Di Matteo

Nach der Niederlage gegen den HSV am Samstag trennt sich Schalke offenbar von seinem Trainer. Laut eines Medienberichts gehen die Königsblauen und Roberto Di Matteo künftig getrennte Wege – einvernehmlich.
Kommentieren
Laut eines Berichts ist Roberto Di Matteo nicht länger Trainer auf Schalke. Quelle: dpa
Roberto Di Matteo

Laut eines Berichts ist Roberto Di Matteo nicht länger Trainer auf Schalke.

(Foto: dpa)

Gelsenkirchen Fußball-Bundesligist FC Schalke 04 hat sich laut eines Berichts der „Sport Bild“ einvernehmlich von Trainer Roberto Di Matteo getrennt. Der Verein wollte dies am Sonntag auf Nachfrage allerdings noch nicht bestätigen. Schalke hatte die Saison nach einem 0:2 beim Hamburger SV auf dem sechsten Platz beendet und das Ziel der erneuten Champions-League-Teilnahme klar verfehlt.

Der Handelsblatt Expertencall
  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu "Medienbericht: Schalke trennt sich von Di Matteo"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.