Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Nach Nicht-Nominierung für US-Kader Amerikaner Berhalter erwägt Rücktritt

Nach seiner Nicht-Nominierung für die WM in Deutschland denkt der US-Amerikaner Gregg Berhalter darüber nach, der Nationalmannschaft den Rücken zu zukehren: "Ich kann mir vorstellen, dass ich jetzt zurücktrete."

Der US-Amerikaner Gregg Berhalter von Zweitligist Energie Cottbus hat einen Rücktritt aus der Nationalmannschaft erwogen. Der Verteidiger wurde nicht für die Weltmeisterschaft in Deutschland nominiert. "Ich kann mir vorstellen, dass ich jetzt zurücktrete", sagte der 32-Jährige, der von Trainer Bruce Arena nur in den Kreis der potenziellen Nachrücker berufen wurde.

"Ich bin sehr überrascht und enttäuscht", so der Energie-Kapitän, der beim 1:4 im Länderspiel gegen die deutsche Auswahl im März in Dortmund noch in der Anfangsformation gestanden hatte. Von seiner Ausbootung hatte Berhalter durch eine E-Mail des Nationalcoaches erfahren.

© SID

Der Handelsblatt Expertencall
Startseite