Bewerten Sie uns Beantworten Sie drei Fragen und helfen Sie uns mit Ihrem Feedback handelsblatt.com zu verbessern. (Dauer ca. eine Minute)
Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

River Plate von Argentiniens Regierung bestraft

River Plate Buenos Aires darf die nächsten zwei Heimspiel nicht im heimischen Stadion austragen. Wegen Ausschreitungen in der Copa Libertadores sprach die Regierung Argentiniens eine entsprechende Sperre aus.

Wegen Zuschauerausschreitungen hat die argentinische Regierung eine Heimspielsperre von zwei Begegnungen gegen den Renommierklub River Plate Buenos Aires verhängt. Das Kabinett zog damit die Konsequenzen aus den Krawallen bei River Plates Halbfinal-Rückspiel in der Copa Libertadores Ende Juni gegen den brasilianischen Vertreter Sao Paulo (2:3/Hinspiel: 0:2). Bei der Randale wurde auch der Mannschaftsbus der Gäste mit Steinen beworfen.

© SID

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%