Stanley Kroenke Beim FC Arsenal freuen sich längst nicht alle auf den „stillen Stan“

Der Selfmade-Milliardär Stanley Kroenke besitzt schon ein Basketball- und ein Footballteam. Nun will er den traditionsreichen Londoner Premier-League-Klub übernehmen. Zum Leidwesen der Fans.
Kommentieren
Kroenke ist durch Land- und Immobilienprojekte zum Milliardär geworden. Quelle: AFP
Stanley Kroenke

Kroenke ist durch Land- und Immobilienprojekte zum Milliardär geworden.

(Foto: AFP)

LondonAmerikanern wird gerne nachgesagt, dass sie sich nicht für Fußball interessieren – auf den US-Milliardär Stanley Kroenke trifft das allerdings nicht zu. Schon seit Jahren hält der Unternehmer aus Columbia Anteile am renommierten Londoner Fußballverein Arsenal. Nun will er den Klub vollständig übernehmen und alle anderen Investoren herauskaufen – einschließlich der Fans, die davon alles andere als begeistert sind.

Mit umgerechnet 51 Millionen Euro aus seinem Privatvermögen sowie einem Kredit über 622 Millionen Euro von der Deutschen Bank will Kroenke das 30-Prozent-Paket des zweiten Großaktionärs Alischer Usmanow übernehmen. Damit besäße Kroenke 97 Prozent der Anteile und könnte die restlichen Investoren – die Fans – hinausdrängen.

Usmanow hat bereits zugestimmt, sodass der „stille Stan“, wie der US-Milliardär wegen seiner Scheu vor den Medien genannt wird, wohl bald den traditionsreichen Klub sein Eigen nennen kann. Es wäre nicht sein erster: Kroenke gehören unter anderem das Footballteam Los Angeles Rams und die Basketballer von Denver Nuggets.

Auch bei einigen Fans dieser Mannschaften hat sich Kroenke unbeliebt gemacht. So hat man ihm in seinem Heimatstaat Missouri vor allem übel genommen, dass er aus finanziellen Gründen das Footballteam Rams von St. Louis nach Los Angeles transferierte.

Kroenke ist ein Selfmade-Milliardär. Nach einer Kindheit in eher bescheidenen Verhältnissen baut er sich dank lukrativer Land- und Immobilienprojekte (und der Heirat mit einer Erbin aus dem Walmart-Clan) ein Vermögen von geschätzt acht Milliarden Dollar auf. Die Liebe zum Sport liegt in der Familie: Bereits sein Name – Enos Stanley Kroenke – ist eine Hommage seines Vaters an die berühmten Baseballspieler Enos Slaughter und Stan Musial.

Einer US-Zeitung erzählte Kroenke einmal in einem seiner seltenen Interviews, dass er selbst gern Profibasketballer geworden wäre, eine Krankheit diesen Traum aber zunichtegemacht habe. Nun lebt er seine Liebe zum Sport eben anders aus.

Startseite

0 Kommentare zu "Stanley Kroenke: Beim FC Arsenal freuen sich längst nicht alle auf den „stillen Stan“"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%