Test gegen die Schweiz DFB-Elf geht in Basel unter

Seite 2 von 2:
Bitteres Debüt für ter Stegen
Marc-Andre ter Stegen kassierte bei seinem Nationalmannschaftsdebüt fünf Tore. Quelle: Reuters

Marc-Andre ter Stegen kassierte bei seinem Nationalmannschaftsdebüt fünf Tore.

(Foto: Reuters)

Der erst 19 Jahre alte Torwart von Borussia Mönchengladbach feierte sein Debüt in der Nationalmannschaft. Der Einsatz des Shootingstars könnte ein Fingerzeig darauf sein, dass Löw ihn auch mit zur EM nimmt und dafür entweder Ron-Robert Zieler von Hannover 96 oder den künftigen Hoffenheimer Tim Wiese zu Hause lässt. Allerdings patzte ter Stegen beim vierten Schweizer Treffer, als er gegen Lichtsteiner zu spät kam. Bei den anderen Gegentoren war er machtlos.

Am 29. Mai muss Löw bei der UEFA seinen endgültigen 23-köpfigen Kader für das Turnier in Polen und der Ukraine benennen und bis dahin aus seinem vorläufigen Aufgebot noch einen Schlussmann und drei Feldspieler streichen. Als Streichkandidat gilt auch Ilkay Gündogan, der nach der Pause gemeinsam mit Marco Reus für etwas frischeren Wind sorgte. Die beiden Real-Madrid-Stars Mesut Özil und Sami Khedira spielten unauffällig und mussten nach 45 Minuten wie von Löw angekündigt weichen.

Im Mittelfeld stand beim Anpfiff ein wenig überraschend Mario Götze in der Startelf, die sehr offensiv ausgerichtet war. In Khedira stand nur ein "Sechser" in der Mittelfeldreihe. Götze agierte in zentraler Position, ihm gelang aber nicht allzu viel. Dies galt auch für Ersatz-Kapitän Miroslav Klose, der als einzige deutsche Spitze auf verlorenem Posten stand. Auch Schürrle erwischte trotz seines sechsten Länderspieltreffers auf der für ihn ungewohnten rechten Außenbahn einen rabenschwarzen Tag.

Im zweiten Durchgang schockte Derdiyok den dreimaligen Europameister erneut mit dem frühen 3:1, anschließend wurden die Gäste aber etwas aktiver. Reus deutete einige Male seine Torgefährlichkeit an, zu viel mehr reichte es aus deutscher Sicht aber nicht. Der Schalker Julian Draxler feierte ebenso wie ter Stegen noch seine Premiere (ab 63.).

Beste Schweizer waren Derdiyok und dessen Leverkusener Teamkollege Tranquillo Barnetta, der bei seinem Comeback im Nationalteam alle drei Treffer vorbereitete. In der DFB-Auswahl konnte kein Spieler überzeugen.

Am kommenden Donnerstag findet in Leipzig die EM-Generalprobe der DFB-Auswahl gegen Israel statt, ehe Löw seinen Spielern noch einen Kurzurlaub gewährt. Am 4. Juni fliegt die deutsche Mannschaft dann in ihr WM-Quartier nach Danzig.

  • sid
Startseite
Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen

0 Kommentare zu "Test gegen die Schweiz: DFB-Elf geht in Basel unter"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%