Trendige Unterwäsche Trigema will vom WM-Fieber profitieren

Seite 2 von 2:

Von der Gold-Kollektion erwartet Trigema keinen "nennenswerten" Beitrag zum Umsatz, sondern eher einen "großen Imagegewinn". Branchenkenner beobachten, dass Modeanbieter oder Konsumgüterhersteller zunehmend versuchen, traditionelle Marken zu verjüngen. Erfolgreiche Beispiele reichen von den Schuhherstellern Dr. Scholl und Birkenstock über die Getränkemarken Tritop und Afri Cola bis hin zur Jeansmarke Levis.

Auch Adidas oder Puma haben sich für diese Strategie entschieden: Sie sind mit einer innovativen und zukunftsorientierten Marke für den Massenmarkt vertreten sowie mit einer hochpreisigen für den Nischenmarkt. "Der Schlüssel des Erfolg liegt darin, verschiedene Zielgruppen unterschiedlich anzusprechen", sagt Oliver Perzborn, Geschäftsführer des Hamburger Trendbüros.

Trigema hat für das Design der Gold-Kollektion die Düsseldorfer Agentur P4 beauftragt, die auch den Vertrieb übernimmt. "Wir statten die Moderatoren von MTV mit den Kleidern aus", sagt Oliver Feske von P4. So werde das neue Gesicht von Trigema in der Zielgruppe bekannt gemacht. Als Nächstes setzt Feske auf Nachwuchs-Showstars: Beim Gesangswettbewerb "Deutschland sucht den Superstar" erscheinen die Kandidaten im Trigema-Look.

Startseite
Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%