Uefa-Ranking Bundesliga distanziert Premier League

Die Bundesliga hat den Vorsprung in der Uefa-Fünfjahreswertung auf die drittplatzierte englische Premier League ausgebaut. Das ist wichtig, um drei feste Startplätze in der Champions League zu behalten.
Kommentieren
„Bullshit“ – „sehr frisch, sehr griffig“
Borussia Dortmund - Tottenham Hotspur
1 von 16

Die bislang so überzeugenden Tottenham Hotspur, Jürgen Klopps FC Liverpool oder Manchester United mit Fußball-Weltmeister Bastian Schweinsteiger - drei englische Teams standen vor dem Achtelfinal-Hinspiel am Donnerstag in der Europa League im Fokus. Zwei blamierten sich.

FC Liverpool - Manchester United
2 von 16

Im Spiel der Erzrivalen Liverpool und Manchester United siegten die "Red Devils" mit 2:0. Es sind übrigens die Teams, die die wertvollsten Kader im Wettbewerb besitzen.

Marktwert Manchester United: 412 Millionen Euro

Marktwert Liverpool: 366 Millionen Euro

Verdienter Sieg
3 von 16

Dortmunds Gegner in der Europa League musste einen weiteren Rückschlag hinnehmen: 3:0. Schon aus den Partien bei West Ham und gegen Arsenal holte die Mannschaft des argentinischen Trainer Mauricio Pochettino nur einen Punkt. Als Zweiter haben die Spurs auf Tabellenführer Leicester City bereits fünf Punkte Rückstand.

Marktwert Borussia Dortmund: 316 Millionen Euro

Mauricio Pochettino
4 von 16

„Wir sind keine Maschinen“, sagt der Tottenham-Coach. Dennoch spielen die Londoner ihre beste Saison seit Jahrzehnten. „Deswegen müssen wir den Spielern vollen Rückhalt geben, weil die Art und Weise, wie sie bislang arbeiten und auftreten, fantastisch ist“, schwärmt der Ex-Profi.

Marktwert Tottenham: 312 Millionen Euro

Harry Kane
5 von 16

In Dortmund fehlten den Spurs wichtige Leistungsträger. Der 19-jährige Mittelfeldspieler Dele Alli muss eine Gelbsperre absitzen. Und Nationalstürmer Harry Kane, der in der Liga bereits 17-mal traf, saß lange auf der Bank. Als er dann kam, konnte er keine Impulse mehr setzen.

Song
6 von 16

Der ehemalige Leverkusen-Profi Heung-Min Son, der bislang oft als Joker zum Einsatz kam, rückte am Donnerstag in die Startelf. Doch er hatte kaum Chancen. Nur einmal hatte Dortmund Glück, als der Schiedsrichter einen möglichen Elfmeter nicht pfiff. Bender hatte Song im Strafraum getroffen.

Tuchel
7 von 16

Keine deutsche Mannschaft hat in dieser Saison mehr Pflichtspiele (41) bestritten als der BVB. Doch das Team von Thomas Tuchel beweist von Woche zu Woche Stehvermögen. „Wir haben sehr frisch, sehr griffig gewirkt”, lobte der Coach nach dem überraschend deutlichen 3:0. „Die Partie gegen die Bayern war nicht nur körperlich, sondern auch mental sehr anstrengend - deshalb bin ich heute sehr zufrieden.”

KölnDie Fußball-Bundesliga steht im Vergleich der großen Ligen in Europa glänzend da - und das trotz der Niederlage von Bayer Leverkusen im Achtelfinal-Hinspiel der Europa League beim FC Villarreal (0:2). Deutschland hat den Vorsprung in der Uefa-Fünfjahreswertung auf die drittplatzierte englische Premier League und die italienische Serie A auf Rang vier sogar ausgebaut.

Bei einem Absturz auf den vierten Platz in dieser Rangliste würde der Bundesliga ein fester Champions-League-Platz verloren gehen. Doch dieses Risiko ist dank der jüngsten Siege von Dortmund und Wolfsburg relativ gering geworden.

Dank der Bonuspunkte für die Wolfsburger Viertelfinal-Qualifikation in der Champions League gewann die Bundesliga in dieser Europapokal-Woche 0,714 Punkte in der Fünfjahreswertung hinzu. England, das zudem Chelsea verlor, erhielt dagegen nur 0,250 Punkte hinzu.

Italien kam gar nur auf 0,167 Punkte. Souveräner Spitzenreiter in der Uefa-Wertung ist weiter Spanien. Noch alle sieben Teams können punkten. Die Rangliste zeigt zudem: Die Bundesliga etabliert sich als zweitstärkste Liga - nach den Spaniern.

Die Fünfjahreswertung im Überblick
Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen

0 Kommentare zu "Uefa-Ranking: Bundesliga distanziert Premier League"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%