Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

"Vertrag ist Vertrag" Seeler kritisiert van Nistelrooy

Die Hamburger Fußball-Legende hat die Vorgehensweise von HSV-Stürmer Ruud van Nistelrooy kritisiert: „Vertrag ist Vertrag. Er ist dazu da, dass er eingehalten wird.“
Kommentieren
Kritik am Nachfolger: Uwe Seeler Quelle: dpa

Kritik am Nachfolger: Uwe Seeler

(Foto: dpa)

Hamburg Uwe Seeler hat Ruud van Nistelrooy kritisiert und den niederländischen Fußball-Nationalspieler an seine Pflichten erinnert. „Vertrag ist Vertrag. Er ist dazu da, dass er eingehalten wird“, sagte das Idol des Hamburger SV der Nachrichtenagentur dpa am Donnerstag. Damit monierte er das Verhalten des Torjägers, der trotz eines bis Sommer gültigen Kontrakts zu Real Madrid wechseln wollte und sich anschließend über das „Nein“ des HSV beklagte. Seeler griff in dem Zusammenhang die heutige Spieler-Generation im Allgemeinen an: „Es gab zuletzt ja auch noch andere Fälle, langsam wird es in der Bundesliga witzig“, meinte der Ex-Nationalspieler.

  • dpa
Startseite

0 Kommentare zu ""Vertrag ist Vertrag": Seeler kritisiert van Nistelrooy"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

Serviceangebote