Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Von Präsident zu Präsident Kaczynski folgt Einladung Köhlers

Polens Staatspräsident Lech Kaczynski ist der Einladung von Bundespräsident Horst Köhler gefolgt, das WM-Spiel der beiden Länder am 14. Juni in Dortmund gemeinsam zu verfolgen.

Polens Nationalteam wird im Gruppenspiel der Weltmeisterschaft gegen die deutsche Auswahl am 14. Juni in Dortmund auf die Unterstützung von Staatspräsident Lech Kaczynski zählen können. Das polnische Staatsoberhaupt nahm am Mittwoch eine offizielle Einladung von Bundespräsident Horst Köhler an, die Begegnung mit ihm gemeinsam zu verfolgen.

"Die Einladung war eine sehr freundliche Geste. Im 21. Jahrhundert besteht Politik eben nicht nur darin, offizielle Termine mit Krawatten zu absolvieren, sondern sich auch einmal informell zu treffen", erklärte Polens außenpolitischer Sprecher Andrzej Krawczyk.

© SID

Der Handelsblatt Expertencall
Startseite