Formel-1-Lenker Bernie Ecclestone Der Alleinherrscher

Der Senior führt die bekannteste Rennserie der Welt nach wie vor im Alleingang. Dabei folgt er stets dem Lockruf des Geldes.
Bernie Ecclestone nimmt keine Rücksicht auf Verluste. Quelle: AFP
Dirigiert den großen Formel-1-Zirkus

Bernie Ecclestone nimmt keine Rücksicht auf Verluste.

(Foto: AFP)

MünchenIm Herbst wird Bernie Ecclestone 85. Höchste Zeit, aufzuhören? Von wegen. Trotz seines hohen Alters führt der Engländer die bekannteste Rennserie der Welt nach wie vor im Alleingang. Kritik an seinem Geschäftsgebaren lässt ihn seit jeher völlig kalt.

Dabei ist Ecclestone seit Jahren nur noch Minderheitsgesellschafter. Dennoch laufen bei dem schmächtigen Mann alle Fäden der Formel 1 zusammen. Er sucht die Teams aus, er bestimmt, wie das Geld verteilt wird, und er kontrolliert den Rennkalender.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Mehr zu: Formel-1-Lenker Bernie Ecclestone - Der Alleinherrscher

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%