Michael Schumacher Zum 45. Geburtstag nur Genesungswünsche

Am Freitag wird Michael Schumacher 45. Die Chancen, dass die Rennsportlegende diesen Tag bewusst erlebt, sind gering. Sein Zustand ist unverändert, die weltweite Anteilnahme groß. Freunde und Familie weilen in Grenoble.
Update: 02.01.2014 - 18:33 Uhr 10 Kommentare
Schumacher-Managerin Sabine Kehm: Vorerst keine weiteren Stellungnahmen. Quelle: Reuters

Schumacher-Managerin Sabine Kehm: Vorerst keine weiteren Stellungnahmen.

(Foto: Reuters)

GrenobleAuch am Tag vor seinem 45. Geburtstag blieb die Entwarnung im Kampf von Michael Schumacher um Leben und Tod aus. Das Universitätskrankenhaus von Grenoble und Managerin Sabine Kehm erklärten am frühen Nachmittag, dass keine weiteren Stellungnahmen am Donnerstag geplant seien. Das würde bedeuten, dass sich Schumacher mit seinen schweren Kopfverletzungen weiterhin in einem stabilen, aber kritischen Zustand befindet. Denn am Mittwoch hatte Kehm betont, es werde nur neue Informationen geben, wenn sich die Lage verändert.

Schumachers Familie bedankte sich noch einmal für die große Anteilnahme am Schicksal des schwer verunglückten Formel-1-Rekordweltmeisters. „Wir möchten an dieser Stelle ausdrücklich den Menschen aus der ganzen Welt danken, die uns nach Michaels Skiunfall ihre Sympathie geschenkt und uns ihre besten Genesungswünsche geschickt haben. Das ist für uns eine tolle Unterstützung“, hieß es am Donnerstag in einer Botschaft auf der Homepage des Kerpeners. „Wir wissen alle, Michael ist ein Kämpfer und wird nicht aufgeben. Danke sehr.“

Eigentlich wollte Schumacher seinen Geburtstag an diesem Freitag mit Freunden und Familien wieder in seinem französischen Weihnachts- und Winterdomizil feiern. Fünf Tage nach seinem schweren Skiunfall in Méribel haben nun alle nur noch einen Wunsch: Dass er überlebt und gesund wird. „GET WELL SOON SCHUMI“ („Werd bald gesund Schumi“).

Die Aufschrift auf einem Shirt, das Schumacher-Kumpel Lukas Podolski, Nationalmannschaftskollege Per Mertesacker und einige ihrer Mitspieler vom englischen Fußball-Tabellenführer FC Arsenal zeigte, sprach Millionen Menschen weltweit aus dem Herzen.

Denn überall wird Anteil genommen an Schumachers Schicksal. In Indien wurde das laufende Programm unterbrochen, seit Tagen füllt das Thema die Sportseiten der Zeitungen. In China veröffentlichte die staatliche Nachrichtenagentur Xinhua im Internet ein Archivbild von Schumacher, auf dem er selbst in chinesischen Zeichen das Wort „Sicherheit“ geschrieben hat. Dazu schrieb die Agentur auf Deutsch: „Schumi, gute Besserung!“

Der siebenmalige Formel-1-Weltmeister, der Ende 2012 nach einem dreijährigen Comeback seine Karriere beendet hatte, schwebt seit seinem Skiunfall am vergangenen Sonntag zwischen Leben und Tod. Er liegt auf der Intensivstation des Universitätskrankenhauses von Grenoble im künstlichen Koma. Zweimal wurde er wegen seiner schweren Kopfverletzungen operiert. Noch immer hat Schumacher Hirnblutungen, nachdem er mit dem Kopf auf einen Felsen geprallt war. Sein Helm soll dabei zerborsten sein.

Freunde zu Besuch in Grenoble
Seite 12Alles auf einer Seite anzeigen

Mehr zu: Michael Schumacher - Zum 45. Geburtstag nur Genesungswünsche

10 Kommentare zu "Michael Schumacher: Zum 45. Geburtstag nur Genesungswünsche"

Das Kommentieren dieses Artikels wurde deaktiviert.

  • Wir hier vom Norden schicken dir Lieber Michael Herzliche Grüße zum Geburtstag.Wir wünschen dir das Du alles gut überstehst. Und Liebe Corinna bitte denke immer Positiv, ich kann so mitfühlen ,mein Mann lag vor 2009 nach einen schweren Unfall auch in Koma und ich wußte nicht ob ich ihn wiederbekomme. Und ich habe immer Positiv gedacht, und ich habe ihn noch.Und du wirst Deinen Michael auch wieder bekommen.Ich Glaube da fest dran. Mit Lieben Grüßen A.Christiansen

  • SCHUMI, so sympathisch weil authentisch geblieben trotz allem selbst erkkämpften und -erreichten Glamour; wenn das Leben zurückkommt und keine posttraumatischen Schäden wie beispielsweise Krampfanfälle, motorische oder linguistische Defizite, die sich wiederkehrend ereignen bzw. konstant bleiben und ewig an das Ereignis zurückerinnern werden...dann sollte Schumi dankbar sein, Übermut ablegen und seine Steuerschuld in Deutschland fair begleichen. Für all die Jahre, die er bei Lausanne verweilt. Bei privaten solchen Unfällen würde sich keine Staatsanwaltschaft einschalten...!...

  • Letztendlich warten Ayrton Senna, Jim Clark,
    Jochen Rindt, Alberto Ascari und
    Wolfgang Graf Berghe von Trips auf uns alle.

    Es bleibt zu wünschen, dass Michael Schumacher
    sich in vollstem Umfang von seinem schweren Unfall
    erholt und noch viele Jahre an der Seite seiner
    Familie und seiner Freunde verbringen kann.

  • So ist es eben mit unseren Promis, nicht mal im Privatleben dürfen sie sich dem Hang zur Risikosportarten hingeben (auch populär, der kürzlich verstorbene Christopher Reeve (behindert gewesen vom Hals abwärts durch Reitunfall) ohne das alle Welt sie bemitleidet. Die Frage ist eher, warum es alle Welt mitbekommen hat. Um die ersten Bilder vom kranken Michael höchst bietend wie Babyfotos an die Klatschpresse zu bringen? Wie gut das Boris Becker nicht beim sportiven weiblichen Wildschießen sich den Penisknochen gebrochen hat. Es kippen Dutzende Menschen täglich auf den Schneepisten um. Alles Luxusprobleme. Der Mann ist seit Berufsleben im Kreis gefahren, um die Masse zu unterhalten. Schaut man Rallyesport wo man entweder rechts den Abhang runterknallt oder links gegen Bäume oder Zuschauer und das am besten noch Nachts und auf Split, da gibt es nicht gleich einen Aufschrei wenn sich von den Fahrern einer die Nase bricht. Warum? Popularität. Was Auflage und Pageimpressions bringt, wird von DPA und Reuters gekauft. Glückwunsch, Handelsblatt. der Contentkauf geht eben automatisch (daneben).

  • Ich wünsche Herrn Schumacher alles Gute - bleibe aber zugleich so realistisch, dass ich nicht mehr an ein Aufwachen glaube! Machs gut alter Knabe, Ayrton wartet schon auf dich...

  • @Winni

    Merkel hat doch über ihren Seibi ihre Bestürzung zum Unfall vom Vorzeige-Steuersparer Michi zum Ausdruck gebracht. Er soll recht bald wieder gesund in seiner schweizer Heimat ankommen. Und er soll sich keine Sorgen machen, um die Steuern die dem deutschen Fiskus entgangen sind, durch seine Steuerflucht. Dafür hat Merkel ja das Pack, dass sich mal ein bisschen mehr anstrengen muss.

  • Zu Deinem 45. alles gute und die Gesundheit die du jetzt brauchst. Es wird Jahre brauchen bis du wieder der alte Schummi bist, aber wenEin Fanns einer schafft dann du.
    Ein Fan

  • Schmerzlich vermisse ich die Genesungswünsche von der Bundeskanzlerin Angela Merkel. Scheint es sich doch um einen Vorzeigedeutschen zu handeln der alles im Sinne Deutschlands vollbracht hat und die Siege ausschliesslich für Deutschland errungen hat.
    2012 hat Herr Schumacher übrigens gedroht die Schweiz zu verlassen falls seine Steuervorteile als Sportler abgeschafft würden.
    Als ebenfalls sozial eingestelltem Menschen, die besten Genesungswünsche auch von mir.

  • Danke Handelsblatt. Wir haben die Nachricht erhalten, daß es keine Nachricht gibt.

    Das ist die Berichterstattung, die wir uns von einer Wirtschaftszeitung wünschen.

    Das ist fast so gut wie der Wunsch einer Medienberaterin, die für jeden Pipifax die Journalisten zusammentrommelt und dann um mehr Privatsphäre bittet.

  • ich wünsche das michi bald wieder auf den füssen ist. Dann sollte er sich besinnen und seinen wohnort nach deutschland verlegen, wo auch dann endlich die entsprechenden steuermillionen zahlt. Das er vielen sportfahrern übers/ins auto gefahren ist, vergess ich dann.

Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%