Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Motorsport Formel1 20 000 Dollar Strafe für Heidfelds Sauber-Team

Das Sauber-Team von Nick Heidfeld wurde in Singapur zu einer Strafe in Höhe von 20 000 Dollar verdonnert. "Quick Nick" behinderte Michael Schumacher in der Boxengasse.
Wird zur Kasse gebeten: Nick Heidfelds Sauber-Team. Foto: SID Images/AFP/Saeed Khan Quelle: SID

Wird zur Kasse gebeten: Nick Heidfelds Sauber-Team. Foto: SID Images/AFP/Saeed Khan

(Foto: SID)

Nick Heidfelds Sauber-Team ist beim Großen Preis von Singapur von den Rennkommissaren mit einer Geldstrafe von 20 000 Dollar (14 900 Euro) belegt worden. Die Boxencrew der Schweizer hatte Rückkehrer Heidfeld in der Qualifikation am Samstagabend losfahren lassen, als Mercedes-Pilot Michael Schumacher durch die Boxengasse kam und wegen "Quick Nick" abbremsen musste.

© SID

Startseite