Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Motorsport Formel1 Alonso: "Das ist jetzt Vergangenheit"

Fernando Alonso richtet seinen Fokus nach der FIA-Entscheidung zur Teamorder-Affäre nun voll auf das nächste Rennen. "Wir konzentrieren uns jetzt auf Monza", so der Ferrari-Pilot.
Fernando Alonso ist froh über die Entscheidung der FIA. Foto: SID Images/pixathlon Quelle: SID

Fernando Alonso ist froh über die Entscheidung der FIA. Foto: SID Images/pixathlon

(Foto: SID)

Ferrari-Pilot Fernando Alonso ist froh, dass durch die Entscheidung des Automobil-Weltverbandes FIA vom Mittwoch die Teamorder-Affäre von Hockenheim zu den Akten gelegt ist. "Wir konzentrieren uns jetzt komplett auf Monza. Es ist schon viel zu viel über den Zwischenfall aus Deutschland gesprochen worden", sagte der Spanier am heutigen Donnerstag auf der FIA-Pressekonferenz vor dem Großen Preis von Italien (Sonntag, 14.00 Uhr/live bei RTL und Sky) in Monza: "Ich bin froh, dass die FIA sich die Regel anschaut und vielleicht klärt. Man sollte die Entscheidung der FIA respektieren. Für uns ist das jetzt Vergangenheit."

Weltmeister Jenson Button (Großbritannien/Mclaren-Mercedes) meinte: "Unsere Meinung tut nichts zur Sache. Es ist die Entscheidung der FIA. Wichtig ist, dass jetzt alle nach gleichen Regeln kämpfen."

© SID

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite