Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Motorsport Formel1 Rosberg blickt optimistisch nach Istanbul

Formel-1-Pilot Nico Rosberg sieht dem Start beim Grand Prix in der Türkei am nächsten Wochenende zuversichtlich entgegen. Im Vorjahr wurde der Williams-Toyota-Pilot Siebter.

Nächstes Wochenende macht der Formel-1-Zirkus zum fünften Saison-Rennen Halt in Istanbul. Williams-Toyota-Pilot Nico Rosberg hat sein Ausscheiden beim Grand Prix in Barcelona aufgearbeitet und freut sich auf den 5,3km langen Kurs am Bosporus: "Ich freue mich auf das Rennen, denn im vergangenen Jahr haben wir hier in Punkto Geschwindigkeit unsere beste Leistung gezeigt." Rosberg kam 2007 an Position sieben ins Ziel. Der Deutsche, derzeit Neunter in der Gesamtwertung, geht voller Zuversicht ins Rennen: "Die Strecke im Otodrom kommt unserem Auto entgegen."

Der Termin in der Türkei ist in dieser Saison außergewöhnlich früh. "Bisher fanden die Rennen hier im August statt, wenn es richtig heiß ist," gibt Sam Michael, der technische Direktor von Williams, die veränderten Bedingungen in diesem Jahr zu bedenken.

Im Vorjahr triumphierten die beiden Ferrari-Piloten Felipe Massa und Kimi Räikkönen beim Großen Preis von Istanbul. Dritter wurde der heutige Renault-Pilot Fernando Alonso im Mclaren-Mercedes.

© SID

Der Handelsblatt Expertencall
Startseite