Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Motorsport Formel1 Sauber fährt auch nächstes Jahr in der Formel 1

Durch den Verkauf an eine Schweizer Stiftung ist der Verbleib des Sauber-Teams in der Formel 1 gesichert. Ob Nick Heidfeld weiter für den Rennstall fährt bleibt aber offen.
Nick Heidfelds Zukunft bei Sauber ist noch ungewiss. Foto: AFP Quelle: SID

Nick Heidfelds Zukunft bei Sauber ist noch ungewiss. Foto: AFP

(Foto: SID)

Das Sauber-Team bleibt der Formel 1 auch nach dem Rückzug von Motorenpartner BMW zum Saisonende erhalten. Die BMW AG bestätigte am Dienstag den Verkauf des Teams an Qadbak Investments Ltd., eine in der Schweiz ansässige Stiftung. Der Kaufpreis soll bei 80 Mill. Euro liegen, der Vertrag wurde am Dienstag unterschrieben.

Standort des Teams bleibt Hinwil, Motor und Getriebe sollen von Ferrari kommen. Ob die beiden Fahrer Nick Heidfeld und Robert Kubica im kommenden Jahr für das Team fahren, ist noch ungewiss.

Der Automobil-Weltverband FIA hat Sauber bereits einen Platz als 14. Team im Starterfeld für 2010 angeboten. Der Aufstockung auf dann 28 Autos müssen allerdings alle anderen Rennställe zustimmen. Ist das nicht der Fall, wäre Sauber erster Nachrücker für 2010, falls sich ein Konkurrent zurückzieht.

© SID

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite
Serviceangebote