Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Motorsport Formel1 Williams und Force India zurück in der Fota

Williams und Force India sind von der Vereinigung der Formel-1-Rennställe Fota nach dem Streit über Sparmaßnahmen und dem damit verbundenen Ausschluss wieder aufgenommen worden.
Williams und Force India sind wieder in der Fota vertreten. Foto: Bongarts/Getty Images Quelle: SID

Williams und Force India sind wieder in der Fota vertreten. Foto: Bongarts/Getty Images

(Foto: SID)

Die Formel-1-Teamvereinigung Fota hat die vorläufigen Ausschlüsse von Williams und Force India wieder aufgehoben. Das teilte das Exekutivkomitee der Vereinigung nach einer Sitzung am Mittwoch in Monza mit, wo am Sonntag (14.00 Uhr live bei RTL und Sky) der Große Preis von Italien gestartet wird.

Williams und Force India waren im Zuge des Streits mit dem Weltverband FIA wegen der zukünftig vorgesehenen Sparmaßnahmen im Mai vorläufig von der Fota ausgeschlossen worden. Die beiden Rennställe hatten sich als einzige Teams ohne Bedingungen für die WM 2010 eingeschrieben.

Allerdings war es damals zwischen der Fota und der FIA mit dem umstrittenen Präsidenten Max Mosley noch nicht zu einem Kompromiss gekommen. Die Fota-Teams hatten wegen der von der FIA angedachten massiven Sparmaßnahmen mit der Gründung einer eigenen Rennserie gedroht. Mittlerweile ist ein Kompromiss gefunden worden, womit einer Unterzeichnung des Concorde Agreements, der sogenannten Verfassung der Formel 1, nichts mehr im Wege steht.

© SID

Startseite
Serviceangebote