Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Motorsport International Karthikeyan holt sich Rennpraxis in Südafrika

Narain Karthikeyan geht am Sonntag zum zweiten Mal für das indische A1-Team an den Start. Beim Rennen im südafrikanischen Durban soll Indiens erster Formel-1-Fahrer wieder für einen Punktgewinn sorgen.

Zum zweiten Mal in dieser Saison wird Indiens erster Formel-1-Pilot Narain Karthikeyan am Sonntag in Durban/Südafrika im Rahmen der A1 Grand Prix Serie ins Cockpit steigen. Unter Mithilfe von Karthikeyan, momentan als Testfahrer bei Williams unter Vertrag, hatte das indische Team in Neuseeland im letzten Monat die ersten Saisonpunkte erringen können.

"Ich bin hocherfreut, dass ich in Südafrika wieder zum Team stoße", so Karthikeyan am Mittwoch: "Das Rennen in Neuseeland war ein wichtiger Teil des Lernprozesses. Seitdem war ich bei Williams stark eingespannt und musste deshalb leider für das Rennen in Australien absagen"

Im letzten Jahr hatte der Inder Angebote aus der A1 noch gänzlich in den Wind geschlagen, da er auf einen festen Cockpit-Platz in einem Formel-1-Team spekulierte.

© SID

Startseite
Serviceangebote