Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Motorsport Motorrad Cortese startet von Rang acht

Der 17 Jahre alte Motorrad-Pilot Sandro Cortese hat beim Qualifying zum Großen Preis von Tschechien in der Klasse bis 125ccm Platz acht erreicht. Der ebenfalls 17-jährige Toni Wirsing landete auf dem 31. Rang.

Beim Qualifying zum Großen Preis von Tschechien hat Sandro Cortese für das beste deutsche Ergebnis gesorgt. Der 17 Jahre alte Aprilia-Pilot aus Berkheim fuhr in der Klasse bis 125ccm 2:08,614 Minuten und erreichte damit Platz acht. Damit war Cortese fast zwei Sekunden langsamer als sein Markenkollege Gabor Talmacsi (Ungarn), der sich die Pole Position sicherte.

Wirsing fährt nur hinterher

Unterdessen konnte der gleichaltrige Toni Wirsing (Honda/Chemitz/2:11,808) als 31. nicht überzeugen. Wirsing besitzt eine Option als Fixstarter für die kommende Saison. Der ebenfalls 17 Jahre alte Stefan Bradl (Aprilia/Zahling) ist in Brünn ebenso wie der verletzte Motogp-Pilot Alex Hofmann (Bochum/Ducati) nicht am Start, da sein Team keine Wildcard für ihn beantragt hat.

Dirk Heidolf (Aprilia/Hohenstein-Ernstthal) belegte in der Viertelliterklasse erneut einen der hinteren Plätze. In 2:04,535 Minuten fuhr Heidolf auf Rang 17. Den ersten Startplatz holte sich der Spanier Jorge Lorenzo (Aprilia/Spanien/2:01,368). In der Motogp-Klasse legte der WM-Führende Casey Stoner (Ducati/Australien) die schnellste Zeit hin.

© SID

Startseite
Serviceangebote