Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Motorsport Motorrad Deutsche Hoffnungen überzeugen bei Freiem Training

Sandro Cortese, Stefan Bradl und Jonas Folger sind beim WM-Auftakt in Katar gut aus den Startlöchern gekommen. Alle drei Deutschen fuhren im Freien Training unter die besten zehn.
Stefan Bradl fuhr auf Rang acht. Foto: AFP Quelle: SID

Stefan Bradl fuhr auf Rang acht. Foto: AFP

(Foto: SID)

Die drei deutschen Motorrad-Piloten haben sich im Freien Training zum WM-Auftakt am Sonntag in Katar in den "Top 10" platziert. Sandro Cortese (Berkheim/Derbi/2:09,669 Minuten) war trotz einer Handverletzung als Sechster bester des Trios in der 125er Klasse, Stefan Bradl (Zahling/Aprilia/2:09,875) belegte Rang acht. Der erst 15 Jahre alte Jonas Folger (Schwindegg/Aprilia/2:10, 422) überraschte als Zehnter.

Die Bestzeit fuhr der Spanier Julian Simon (Aprilia/2:07,791). Die Zeiten vom Freitag haben ab dieser Saison aber keinen Einfluss auf die Startaufstellung, diese wird in allen drei Klassen nur noch in einem Qualifying am Samstag ermittelt.

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%