Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Motorsport Motorrad Fiat plant Motorradsport-Einstieg

Mit der Verpflichtung von Superstar Valentino Rossi will sich der italienische Automobilhersteller Fiat im Motorradsport etablieren. Der Konzern wolle sein Image verjüngen, erklärte Geschäftsführer Luca De Meo.

Der italienische Automobilhersteller Fiat will im Motorradsport aktiv werden. Für gute Resultate und einen Imageschub soll Superstar Valentino Rossi verpflichtet werden. Aus diesem Grund unterzeichnete Fiat mit Yamaha und Rossi einen zweijährigen Sponsorenvertrag. Das berichtete die italienische Sporttageszeitung Tuttosport am Dienstag.

In Zukunft wird das Fiat-Logo auf Rossis Motorrad und seiner Renni-Kombi zu sehen sein. "Wir wollten unser Image verjüngen und konnten den Motorrad-Sport nicht ignorieren, da 75 Prozent der Fans zwischen 15 und 35 Jahren alt sind", sagte der Geschäftsführer von Fiat Auto, Luca De Meo.

© SID

Startseite