Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Motorsport Motorrad Rossi plant Schulter-OP nach der Saison

Nachdem ihm seine Schulter immer wieder Probleme bereitet, hat sich der neunmalige Motorrad-Weltmeister Valentino Rossi zu einer OP nach Saisonende entschlossen.
Unterzieht sich nach Saisonende einer Schulter-OP: Motorrad-Pilot Valentino Rossi. Foto: SID Images/pixathlon Quelle: SID

Unterzieht sich nach Saisonende einer Schulter-OP: Motorrad-Pilot Valentino Rossi. Foto: SID Images/pixathlon

(Foto: SID)

Der neunmalige Motorrad-Weltmeister Valentino Rossi (Yamaha) will sich nach Saisonende einer Schulteroperation unterziehen. "Die Schulter schmerzt sehr. Am Ende der Saison lasse ich mich operieren", sagte Rossi im Interview mit dem italienischen Pay TV Sky-Sender Sport.

Seine Schulter bereitet dem zukünftigen Ducati-Piloten mehr Probleme als das Bein, das nach dem schweren Unfall am 5. Juni beim Grand Prix in Mugello operiert werden musste. Seinerzeit saß Rossi nur sechs Wochen nach seinem offenen Schienbeinbruch beim Rennen auf dem Sachsenring wieder auf dem Bike.

© SID

Startseite
Serviceangebote