Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Motorsport Motorrad Schumacher kann Honda-Werksmaschine für WM haben

Für Michael Schumacher steht ein Honda-Werksmotorrad für die Superbike-WM 2009 bereit. "Wenn er will, wird es einen Weg geben", so Carlo Fiorani von Honda Racing.
Honda bietet Schumacher eine Werksmaschine für die WM. Foto: AFP Quelle: SID

Honda bietet Schumacher eine Werksmaschine für die WM. Foto: AFP

(Foto: SID)

Honda hat dem siebenmaligen Formel-1-Weltmeister Michael Schumacher ein Werksmotorrad für die Superbike-WM 2009 angeboten. "Bis jetzt hat er uns noch nicht gefragt, ob er in der WM fahren kann. Aber wenn er will, wird es einen Weg geben. Er muss uns einfach nur fragen", erklärte Carlo Fiorani, der Europa-Boss von Honda Racing, im Interview mit der italienischen Sporttageszeitung Gazzetta dello Sport (Freitag-Ausgabe).

Der 39 Jahre alte Schumacher hat bereits mehrere Läufe in der deutschen Superbike-Meisterschaft für Honda absolviert, aber bislang betont, dass er "keine zweite Karriere auf zwei Rädern anpeilt". Es sei lediglich ein Hobby.

© SID

Startseite
Serviceangebote