Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Motorsport Rallye Loeb bleibt bei der "Monte" auf Siegkurs

Seine Führung ausgebaut hat Weltmeister Sebastien Loeb bei der Rallye Monte Carlo. Der Franzose strebt seinen fünften Triumph beim Klassiker an.

Bei der Rallye Monte Carlo hat Weltmeister Sebastien Loeb seine Führung ausgebaut und fährt damit seinem historischen fünften Triumph beim Klassiker entgegen. Nachdem er schon nach den ersten beiden Nacht-Prüfungen am Donnerstag vorne lag, setzte sich der Franzose am Freitag auf dem Rest der ersten Etappe weiter von seinem Citroen-Teamkollegen Dani Sordo (Spanien) ab und vergrößerte seinen Vorsprung auf 56,6 Sekunden. Ford-Pilot Mikko Hirvonen (Finnland) liegt als Dritter schon 1:22,8 Minuten zurück.

Loeb würde mit dem fünften Sieg bei der "Monte" zum alleinigen Rekordhalter. Bislang haben wie der Elsässer auch Sandro Minari (Italien), Walter Röhrl (Regensburg) und Tommi Mäkinen (Finnland) viermal beim Klassiker triumphiert. Loeb greift zudem in diesem Jahr nach seinem fünften WM-Titel, durch den er vor Mäkinen und dessen Landsmann Juha Kankkunen ebenfalls zum alleinigen Rekordhalter würde.

© SID

Startseite
Serviceangebote