Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Motorsport Rallye Loeb schleicht sich an Spitzenreiter Sordo ran

Am zweiten Tag der Australien-Rallye hat sich der Franzose Sebastien Loeb auf den geteilten zweiten Rang vorgeschoben. Spitzenreiter ist weiterhin der Spanier Dani Sordo.
Sebastien Loeb schiebt sich auf Rang zwei vor. Foto: AFP Quelle: SID

Sebastien Loeb schiebt sich auf Rang zwei vor. Foto: AFP

(Foto: SID)

Der fünfmalige Weltmeister und Titelverteidiger Sebastien Loeb hat sich am zweiten Tag der Australien-Rallye vom dritten auf den zweiten Platz vorgearbeitet und liegt vor dem Abschlusstag gleichauf mit WM-Spitzenreiter Mikko Hirvonen. Nur eine Sekunde vor dem zeitgleichen Duo rangiert nach 25 von 35 Wertungsprüfungen Loebs spanischer Citroen-Markenkollege Dani Sordo.

Der nach dem ersten Tag führende Finne Jari-Matti Latvala (Ford Focus) fiel auf den vierten Platz zurück. In der Gesamtwertung liegt Hirvonen vor dem zehnten von zwölf WM-Rennen mit 68 Zählern drei Punkte vor Loeb.

© SID

Startseite
Serviceangebote