Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Motorsport Titelverteidiger Alonso sehr zuversichtlich

Der seit drei Monaten sieglose Titelverteidiger Fernando Alonso geht mit großer Zuversicht in das erste der drei entscheidenden Duelle mit Michael Schumacher um die Weltmeisterschaft in der Formel 1.
Zuversichtlich Quelle: dpa

Fernando Alonso gestikuliert an der Rennstrecke in Schanghai.

(Foto: dpa)

dpa SCHANGHAI. Der seit drei Monaten sieglose Titelverteidiger Fernando Alonso geht mit großer Zuversicht in das erste der drei entscheidenden Duelle mit Michael Schumacher um die Weltmeisterschaft in der Formel 1.

„Wir sollten sehr schnell sein, das Auto ist am Maximum“, sagte der spanische Renault-Pilot mit neuem Kinnbart im Musketier-Look drei Tage vor dem Großen Preis von China in Schanghai. Das Motorenproblem, das in Monza zuletzt noch zu seinem ersten Ausfall in dieser Saison geführt hatte, sei gelöst.

„Es ist ganz einfach: Wer die meisten der drei ausstehenden Rennen gewinnt, gewinnt auch die Meisterschaft“, so Alonsos Rechnung. Nachdem er vor drei Monaten nach seinem bis dato letzten Sieg beim Großen Preis von Kanada in Montréal noch 25 Punkte Vorsprung gehabt hatte, liegt er mittlerweile mit insgesamt 108 Punkten nur noch zwei Zähler vor Schumacher. „Als es 25 Punkte waren, wollte ich das nächste Rennen gewinnen und genießen und das ist jetzt genauso. Es gibt keinen Vorsprung, der komfortabel ist“, betonte Alonso.

Startseite