Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Motorsport Tourenwagen-WM Startplatz drei für BMW-Pilot Müller

BMW-Werksfahrer Jörg Müller hat sich für die Saisonläufe neun und zehn der Tourenwagen-WM in Brünn den dritten Startplatz gesichert. Lediglich seine Markenkollegen Felix Porteiro und Andy Priaulx waren besser.

Bei den Saisonläufen neun und zehn der Tourenwagen-WM am Sonntag in Brünn/Tschechien hat sich BMW-Werksfahrer Jörg Müller (Hückelhoven) eine vielversprechende Ausgangsposition gesichert.

Der 37-jährige Rheinländer fuhr in einem Schnitzer-BMW 320si 2:12,042 Minuten und geht aus der zweiten Reihe von Startposition drei in das erste der beiden Sprintrennen über jeweils zehn Runden. Schneller als Müller waren nur seine beiden Markenkollegen Felix Porteiro (Spanien/2:11,584) und der britische Titelverteidiger Andy Priaulx (2:11,949). Für WM-Neuling Porteiro war es die erste Trainingsbestzeit überhaupt.

In einem weiteren werksunterstützten BMW 320si komplettierte der beinamputierte Italiener Alessandro Zanardi als Vierter in 2:12,145 das überragende Quali-Resultat für die Münchner. Erst auf Startplatz fünf konnte Seat-Werksfahrer Jordi Gene (Spanien/2:12,376) die BMW-Phalanx brechen.

Auch in der Gesamtwertung liegen in Priaulx (42 Punkte), Augusto Farfus (Brasilien/40) und Müller (31) drei BMW-Piloten vorn. Für den zweifachen Saisonsieger Farfus reichte es nur zum sechsten Startplatz (2:12,406).

© SID

Startseite
Serviceangebote