Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Premiere für viele Fahrer und Teams Die Neulinge der Formel 1


Handelsblatt.com gibt einen Überblick über die Neueinsteiger:

Teams:
BMW-Sauber: Nach der Trennung von Williams tritt BMW zum ersten Mal in der Formel-1-Geschichte mit einem eigenen Werksteam an.

Scuderia Toro Rosso: Das Nachfolge-Team von Minardi gehört zur Hälfte dem ehemaligen Formel-1-Piloten Gerhard Berger.

Super Aguri: Die Japaner bekamen spät die Startlizenz. Teamchef ist Ex-Pilot Aguri Suzuki. Die Motoren kommen von Honda.

Williams-Cosworth: Nach dem Ende der Zusammenarbeit mit BMW setzt Team-Prinzipal Frank Williams auf die Power von Cosworth-Motoren.

MidlandF1: Der kanadisch-russische Stahlmilliardär Alex Shnaider kaufte den Rennstall von Eddie Jordan bereits im vergangenen Jahr.

Fahrer:
Nico Rosberg: Der 20 Jahre alte Williams-Pilot ist der vierte deutsche Stammfahrer im Feld. GP-2-Meister 2005. Ziel: Weltmeister bis 2010.

Markus Winkelhock: 25 Jahre alter Sohn des 1985 tödlich verunglückten ehemaligen Formel-1-Piloten Manfred Winkelhock. Freitags-Testfahrer bei MidlandF1.

Adrian Sutil: Testpilot bei MinardiF1. Der 23-Jährige wurde im Vorjahr Vize-Meister der Formel 3 Euroserie.

Scott Speed: Nach mehr als zehn Jahren wieder ein Amerikaner in der Formel 1. Stammfahrer bei Toro Rosso. 23 Jahre alt. Dritter GP2 2005.

Heikki Kovaleinen: Der Finne ist Testpilot bei Renault. Nach dem Alonso-Abgang am Ende der Saison beste Karten auf einen Stammplatz bei Renault.

Gary Paffett: Lohn für den Gesamtsieg in der DTM 2005: der Brite ist neuer Testfahrer bei McLaren-Mercedes.

Robert Kubica: Erster Pole in der Formel 1. Testfahrer für BMW. Der 21-Jährige gewann 2005 die World Series by Renault.

Der Handelsblatt Expertencall
Startseite