Bandagenhersteller Bauerfeind Dabeibleiben ist alles

Die Olympischen Spiele sind Großkampftage für Bauerfeind. Das Unternehmen aus Thüringen liefert exklusiv die Bandagen für die Sportler. Kämpfe gab es auch zwischen Vater und Sohn, die sich erst zusammenraufen mussten.
Der Basketballstar soll für die Bandagen werben. Quelle: dpa
Nowitzki bei Sponsor Bauerfeind

Der Basketballstar soll für die Bandagen werben.

(Foto: dpa)

DüsseldorfBerührungsängste gegenüber großen Männern hat Thomas Bauerfeind nicht. Seit 41 Jahren weist sein Vater, Vorstandschef des Familienunternehmens, den unternehmerischen Weg. Der heute 75-Jährige Hans Bauerfeind hat den gleichnamigen Bandagen-Hersteller zum Marktführer gemacht. Er führte ihn nach der Wende zurück zu den thüringischen Wurzeln nach Zeulenroda und verewigte sich dort als größter Arbeitgeber, mit einem stattlichen Biohotel und als Stifter sogar in der örtlichen Dreieinigkeitskirche.

Jetzt weiterlesen

Erhalten Sie Zugriff zu diesem und jedem weiteren Artikel im

Web und in unserer App für 4 Wochen kostenlos.

Weiter

Sie sind bereits registriert? Jetzt einloggen

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%