Rio de Janeiro Drei Reporter bei Angriff auf Medienbus verletzt

Erneut gibt es einen Sicherheits-Zwischenfall bei den Olympischen Spielen. In einem Bus mit Journalisten gehen Scheiben zu Bruch. Noch ist unklar, was die Ursache ist – Steine oder gar Schüsse.
Am vergangenen Wochenende hatte ein Schuss das Pressezeit des olympischen Reitsport-Geländes in Deodoro getroffen. Quelle: AP
Weiterer Zwischenfall

Am vergangenen Wochenende hatte ein Schuss das Pressezeit des olympischen Reitsport-Geländes in Deodoro getroffen.

(Foto: AP)

Rio de JaneiroBei einer Attacke auf einen Bus mit Journalisten sind drei Medienvertreter bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro leicht verletzt worden. Der Sprecher des Organisationskomitees, Mario Andrada, bestätigte am Dienstagabend (Ortszeit) entsprechende Berichte der argentinischen Zeitung „La Nación“ und der britischen Nachrichtenagentur PA. Fotos zeigten einen Bus mit einer zerstörten Fensterscheibe, zwei Scheiben auf der rechten Seite wurden bei dem Vorfall Augenzeugen zufolge zertrümmert.

Es sei noch nicht klar, ob ein Stein oder ein Schuss die Ursache sei, sagte Andrada der Deutschen Presse-Agentur. In dem Bus saßen laut Berichten zwölf Journalisten, drei von ihnen wurden laut Andrada durch umherfliegende Splitter leicht verletzt. Die Polizei untersuche den Vorfall. Eine amerikanische Journalistin sagte Berichten zufolge, unter anderem in der französischen Sportzeitung „L'Equipe“, auf Grund der Form des Einschlags könne es sich ihrer Meinung nicht um Steine gehandelt haben, sondern nur um kleinkalibrige Projektile.

Phelps feiert Gold mit seiner Verlobten und Baby Boomer
Schwimmen
1 von 11

Paul Biedermann bleibt die erhoffte Medaille zum Abschluss seiner Karriere verwehrt. Mit der deutschen Freistil-Staffel über 4 x 200 Meter reicht es nur zu Rang sechs.

Schwimmen
2 von 11

Superstar Michael Phelps (Foto) gewinnt über 200 Meter Schmetterling sein 20. Olympia-Gold und danach das 21. mit der US-Staffel. Ihren dritten Triumph in Rio feiert die Ungarin Katinka Hosszu über 200 Meter Lagen. Die Amerikanerin Katie Ledecky holt sich über 200 Meter Freistil ihr zweites Gold bei diesen Spielen. Die deutschen Medaillenhoffnungen erhalten einen weiteren Dämpfer: Weltmeister Marco Koch erreicht nur mit Ach und Krach das Brustfinale über 200 Meter, Europameisterin Franziska Hentke verpasst das Finale über 200 Meter Schmetterling.

Rekordschwimmer
3 von 11

Diese Ehrenrunde ging unter die Haut; Nach seinem Gold-Rennen wollte Rekordgewinner Michael Phelps unbedingt zu den wichtigsten Menschen in seinem Leben. Der 31-Jährige erklomm die Stufen des Fotografenpodests bis zu seiner Familie.

Turnen
4 von 11

Die deutschen Damen mit Elisabeth Seitz (Foto) bejubeln mit Platz sechs im Teamwettbewerb die beste Platzierung seit der Vereinigung. Gold geht an die dominanten US-Girls.

Fußball
5 von 11

Die DFB-Elf mit Alexandra Popp unterliegt zum Vorrundenabschluss zwar mit 1:2 gegen Kanada, zieht aber dennoch als Gruppenzweiter ins Viertelfinale ein. Dort ist am Freitag in Salvador China der Gegner.

Beachvolleyball
6 von 11

Für die deutschen Beach-Girls läuft es an der Copacabana. Die Medaillenhoffnungen Laura Ludwig und Kira Walkenhorst stehen nach einem 2:0 gegen die Kanadierinnen Jamie Lynn Broder und Kristina Valjas praktisch schon im Achtelfinale, auf das auch Karla Borger und Britta Büthe hoffen dürfen. Sie feiern beim 2:0 gegen die Niederländerinnen Sophie van Gestel und Jantine van der Vlist ihren Premierensieg bei Olympia.

Tennis
7 von 11

Gleich zwei deutsche Damen stehen im Viertelfinale. Angelique Kerber lässt der Australierin Samantha Stosur beim 6:0, 7:5 keine Chance. Laura Siegemund überzeugt mit einem Zweisatzsieg gegen die Belgierin Kirsten Flipkens.

Der Bus war auf dem Weg zurück vom Rugby-Stadion im Olympia-Park Deodoro zum Hauptpressezentrum in Barra, als sich der Vorfall in der Nähe der Favela Cidade de Deus (Stadt Gottes) ereignete. Das Militär habe den Bus danach zum Hauptpressezentrum eskortiert, sagte Andrada.

Am vergangenen Wochenende hatte ein Schuss das Pressezeit des olympischen Reitsport-Geländes in Deodoro getroffen. Ein französischer Journalist hatte dort eine Patrone gefunden. Dabei soll es sich um einen Querschläger aus einer nahegelegenen Favela gehandelt haben. Brasiliens Verteidigungsminister Raul Jungmann sagte am Sonntag dem Portal „O Globo“ zufolge, nach bisherigen Ermittlungen habe ein Drogenhändler eine Drohne treffen wollen, die die Favela überflog.

  • dpa
Startseite

Mehr zu: Rio de Janeiro - Drei Reporter bei Angriff auf Medienbus verletzt

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%