Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Altig schießt gegen Ullrich

In einem Interview mit der französischen Sportzeitung L´Equipe hat Ex-Straßenrad-Weltmeister Rudi Altig T-Mobile Kapitän Jan Ullrich scharf kritisiert. "Ich bin das Thema Ullrich leid", erklärte der 68-Jährige.
In der Kritik: Jan Ullrich Quelle: SID

In der Kritik: Jan Ullrich

(Foto: SID)

Ausgerechnet während der Tour de France hat der frühere Straßenrad-Weltmeister Rudi Altig T-Mobile-Kapitän Jan Ullrich scharf kritisiert. "Ich bin das Thema Ullrich leid. Ständig ist etwas mit ihm. Sein Umfeld behauptet zwar, er sei besser als letztes Jahr, aber ich glaube das nicht", erklärte der 68-Jährige in einem Interview mit der französischen Sportzeitung L´Equipe.

Gemessen an seiner Ausnahmestellung im Team leiste Ullrich zu wenig, so Altig weiter: "Er verdient 250 000 Euro im Monat und gibt dafür dem Radsport nicht genug zurück", erklärte der ehemalige Sprintspezialist, der Ullrich im Vergleich zum sechsmaligen Toursieger Lance Armstrong als das größere Talent sieht: "Wenn er eine Berufs-Auffassung wie Armstrong hätte, wäre der heute nicht Sechsfach-Sieger. Aber ich glaube, Jan hat nicht mehr genug Spaß an seinem Beruf."

© SID

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%