Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

American Football NFL Parker hält Pittsburghs Play-off-Hoffnung am Leben

Beim 27:7 der Pittsburgh Steelers über die Cleveland Browns stellte Running Back Willie Parker mit 223 Yards Raumgewinn einen neuen Klub-Rekord auf. Durch den Sieg darf der NFL-Champion weiter auf die Play-offs hoffen.

Dank Willie Parker dürfen sich die Pittsburgh Steelers weiter leise Hoffnungen auf die Teilnahme an den Play-offs in der US-amerikanischen Football-Profiliga NFL machen.

Mit 223 Yards Raumgewinn und einem Touchdown verhalf der Running Back dem amtierenden NFL-Champion zu einem 27:7-Erfolg über die Cleveland Browns und brach den alten Klub-Rekord von 218 Yards aus dem Jahr 1970. Neben Parker war Ben Roethlisberger Matchwinner der Steelers. Elf der 21 Pässe des Quarterbacks fanden ihr Ziel. Insgesamt kam "Big Ben" damit auf 225 Yards Raumgewinn; 49 allein beim Touchdown-Pass auf Nate Washington, der 3:18 Minuten vor Ende des ersten Quarters die ersten Punkte des Spiels brachte.

Durch den vierten Sieg in den letzten fünf Spielen kommen die Steelers in der laufenden Saison auf eine Bilanz von 6:7. Für die Teilnahme an den Play-offs müsste das Team um Quarterback Roethlisberger die drei noch ausstehenden Saisonspiele allesamt gewinnen und auf Mithilfe der Konkurrenz hoffen.

© SID

Startseite
Serviceangebote