Amerikaner holen Bronze Otto rodelt zu viertem WM-Titel

Der erste WM-Tag in Park City hat für die deutsche Mannschaft mit einer Medaillenflut begonnen. Drei Rennrodlerinnen und vier männliche Kollegen jubelten.

HB BERLIN. Bei der Rennrodel- Weltmeisterschaften in Park City durften sich zum Auftakt gleich drei deutsche Athleten über eine Goldmedaille freuen. Sylke Otto aus Oberwiesenthal feierte am Samstagmorgen mit dem Sieg vor Barbara Niedernhuber (Königssee/0,228 Sekunden zurück) und Anke Wischnewski (Oberwiesenthal/0,310) bereits den vierten WM-Titel ihrer Karriere. Die 35-Jährige zog mit Rekordhalterin Margit Schumann (1973, 1974, 1975, 1977 für die DDR) gleich. «Das ist ein großartiges Gefühl», freute sich Otto.

Bei den Doppelsitzern machten hinter Florschütz/Wustlich (Friedrichroda/Oberwiesenthal) die Olympiasieger Patric Leitner/Alexander Resch (Königssee/Berchtesgaden - 0,012) den Doppelerfolg perfekt. Bronze sicherten auf der Olympiabahn von 2002 die US-Amerikaner Mark Grimmette/Brian Martin (0,124). Für das Sieger-Duo war es der zweite Titel nach 2001.

Otto hatte schon 2000, 2001 und 2003 WM-Gold gewonnen. Titelverteidigerin Silke Kraushaar aus Oberhof wurde als Zweite nach dem ersten Durchgang aufgrund einer nicht regelkonformen Verbindung an ihrem Schlitten zwischen Kufen und Schienen disqualifiziert.

Startseite
Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%