Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Basketball Bundesliga "Albatrosse" stürzen in Oldenburg von der Spitze

Alba Berlin hat die Tabellenführung in der Basketball-Bundesliga nach nur einem Spieltag wieder verloren. Die "Albatrosse" unterlagen mit 64:79 bei den Baskets Oldenburg, Meister Rheinenergie Köln verlor 77:82 in Ulm.

Alba Berlin hat den Platz an der Sonne in der Basketball-Bundesliga bereits wieder verloren. Am 21. Spieltag unterlagen die "Albatrosse" vor 3 148 Zuschauern in ausverkaufter Halle bei den Baskets Oldenburg mit 64:79 (39:36) und fielen durch die Niederlage mit 32:10 Punkten auf den dritten Platz hinter ENBW Ludwigsburg (32:8) und Rheinenergie Köln zurück (32:10).

Während die Ludwigsburger am Samstag spielfrei waren, konnten die Kölner die Gunst der Stunde nicht nutzen. Der Titelverteidiger verlor bei ratiopharm Ulm 77:82 (41:39). Mit nunmehr 28:14 Punkten verbesserten sich die Telekom Baskets Bonn dank eines 72:66 (33:36)-Sieges bei den Giessen 46ers auf den vierten Platz.

Im Kampf um den Klassenerhalt gelang Rekordmeister Bayer Giants Leverkusen ein wichtiger 95:82 (50:36)-Sieg beim Schlusslicht BG Karlsruhe. Auch die Baskets Nürnberg verschafften sich mit einem 97:90 (52:42)-Erfolg bei TBB Trier etwas Luft. Dagegen kassierten die Walter Tigers Tübingen eine 56:76 (28:40)-Heimpleite gegen die Baskets Bamberg.

© SID

Startseite
Serviceangebote