Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Basketball Euroleague Bamberg siegt nach Aufholjagd gegen Athen

Dank einer enormen Aufholjagd konnte sich Meister Bamberg mit einem 71:61 doch noch den Sieg gegen AEK Athen sichern. Damit ist Bamberg auf bestem Wege in die nächste Runde der Euroleague.

Eine weitere Aufgabe auf dem Weg in die nächste Runde der Euroleague liegt hinter dem deutschen Meister GHP Bamberg. Am Donnerstag haben sich die Franken mit 71:61 (24:37) gegen AEK Athen den Sieg sichern können und haben damit auch das dritte Heimspiel gegen einen Mitkonkurrenten um Rang fünf gewonnen.

Dabei startete das Team von Trainer Dirk Bauermann eine enorme Aufholjagd. Vor 8 500 Zuschauern in der ausverkauften Arena Nürnberger Versicherung erwischten die Gäste den besseren Start und zogen im ersten Viertel bis auf 17:7 davon. Bis zur Halbzeit bauten die Griechen den Vorsprung sogar noch aus.

Doch dann drehten die Hausherren den Spieß um. Acht Minuten vor dem Spielende lagen die Franken mit fünf Punkten Vorsprung in Front. Den dritten Sieg im siebten Spiel ließen sich die Bamberger nicht mehr nehmen.

© SID

Der Handelsblatt Expertencall
Startseite