Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Basketball Euroleague Bamberger Debakel: 37:85-Niederlage in Belgrad

Peinlicher Auftritt der Brose Baskets Bamberg im letzten Euroleague-Spiel. Bei Partizan Belgrad setzte es eine blamable 37:85-Niederlage.

Haushohe Niederlage zum Abschluss der Euroleague-Saison für den deutschen Meister aus Bamberg. Mit 85:37 (42:18) deklassierte Gastgeber Partizan Belgrad die Franken auf heimischen Parkett. Für die Brose Baskets war der blamable Auftritt der passende Abschluss für eine verkorkste Euroleague-Saison. Der Einzug in die nächste Runde war schon vor dem Spiel gegen Belgrad nicht mehr möglich. In 13 Spielen gelangen Bamberg lediglich zwei Siege. Vor 6 573 Zuschauer war Ademola Okulaja mit elf Punkten bester Werfer Bambergs.

© SID

Startseite
Serviceangebote