Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Basketball NBA Hornets und Pistons legen vor

Dallas-Bezwinger New Orleans Hornets (101:82 gegen San Antonio) und die Detroit Pistons (91:72 gegen Orlando) sind mit Siegen ins Conference-Halbfinale der NBA gestartet.

Die New Orleans Hornets haben ihren Siegeszug in den Play-offs der nordamerikanischen Basketball-Profiliga fortgesetzt. Die "Hornissen", die in der ersten Runde Dirk Nowitzkis Dallas Mavericks ausgeschaltet hatten, gewannen Spiel eins des Conference-Halbfinals gegen Meister San Antonio Spurs mit 101:82. David West (30 Punkte), Chris Paul (13 Assists) sowie Tyson Chandler (15 Rebounds) glänzten bei New Orleans, während Spurs-Ass Tim Duncan mit nur fünf Punkten und drei Rebounds enttäuschte.

Auch die Detroit Pistons haben das erste Spiel ihrer "best of seven"-Serie für sich entscheiden können. Beim 91:72 gegen die Orlando Magic war Chauncey Billups mit 19 Punkten bester Werfer.

© SID

Der Handelsblatt Expertencall
Startseite