Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Basketball NBA Prince führt Pistons zum Play-off-Sieg über "Cavs"

Die Detroit Pistons sind im Play-off-Duell mit den Cleveland Cavaliers mit 1:0 in Führung gegangen. Beim 113:86-Erfolg war Tayshaun Prince bester Werfer auf Seiten der Pistons.

Die Cleveland Cavaliers hatte einem gut aufgelegten Tayshaun Prince nicht viel entgegen zu setzen. Im ersten Play-off-Duell des Conference-Halbfinales in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA setzten sich die Detroit Pistons im heimischen "Palace of Auburn Hills" am Ende mit 113:86 deutlich durch und gingen in der "best-of-seven"-Serie mit 1:0 in Führung.

Dabei legte Prince mit 24 Zählern den Grundstein zum Erfolg, 16 Punkte erzielte der Forward allein in der ersten Spielhälfte für die Pistons, deren Sieg nach einer komfortablen 69:48-Halbzeitführung nie ernsthaft in Gefahr geriet. Ben Wallace pflückte elf Rebounds und war damit bester Mann unter dem Korb auf Seiten Detroits. Richard Hamilton (20 Punkte) und Chauncey Billups (14 Zähler, zehn Rebounds) überzeugten ebenfalls.

Auf Seiten der Cavaliers war Lebron James mit 22 Punkten bester Akteur auf dem Feld.

© SID

Der Handelsblatt Expertencall
Startseite