Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Basketball WM Australien und Spanien wahren weiße Weste

Titelverteidiger Australien und Spanien sind bei der Basketball-WM der Frauen weiter ungeschlagen. Australien besiegte Frankreich 62:52, Spanien schlug Gastgeber Tschechien 77:57.
Australien und Spanien eilen bei der Basketball-WM der Frauen weiter von Sieg zu Sieg. Foto: SID Images/AFP/ Quelle: SID

Australien und Spanien eilen bei der Basketball-WM der Frauen weiter von Sieg zu Sieg. Foto: SID Images/AFP/

(Foto: SID)

Titelverteidiger Australien hat auch das fünfte Spiel der Basketball-WM der Frauen in Tschechien gewonnen. Gegen Frankreich siegten die favorisierten Australierinnen ungefährdet mit 62:52 (34:25). Auch Spanien behält nach einem 77:57 (37:32)-Erfolg gegen den Gastgeber seine weiße Weste.

Die USA und Russland feierten ebenfalls ihre fünften Siege. Die bereits für das Viertelfinale qualifizierten US-Girls fegten Weißrussland mit 107:61 (58:28) vom Parkett. Die Nationalmannschaft aus Russland, ebenfalls schon in der nächsten Runde, besiegten Südkorea nach anfänglichen Schwierigkeiten letztlich souverän 81:48 (29:28).

Showdown um Gruppensieg

Sowohl Australien als auch Spanien hatten bereits am Montag vorzeitig das Viertelfinale erreicht. Im letzten Spiel der Gruppe E kommt es am Mittwoch zum Showdown um den Gruppensieg zwischen Australien und Olympiasieger USA. Die Spanierinnen bestreiten am Mittwoch ihr letztes Gruppenspiel gegen Russland.

Griechenland und Brasilien feierten zuvor wichtige Siege im Kampf um den Einzug in die Runde der letzten Acht. Griechenland besiegte Kanada mit 57:52 (28:20), Brasilien setzte sich nach Verlängerung mit 93:91 (40:48, 78:78) gegen Japan durch. Im ersten Platzierungsspiel gewann China 71:69 (31:30) gegen den Senegal. Damit treffen die Chinesinnen im Spiel um Platz 13 auf Argentinien, die sich am Abend mit 74:69 (42:39, 65:65) nach Verlängerung.

Die deutsche Auswahl hatte sich nicht für die WM qualifiziert.

© SID

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite