Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Beachvolleyball National Brink-Abeler holt sich Borger ins Team

Ab dem Sommer wird Rieke Brink-Abeler mit einer neuen Partnerin auf der Beachvolleyball-Tour spielen. Nachwuchshoffnung Karla Borger ersetzt ihre alte Partnerin Hella Jurich.
Karla Borger ist neu an der Seite von Rieke Brink-Abeler. Foto: AFP Quelle: SID

Karla Borger ist neu an der Seite von Rieke Brink-Abeler. Foto: AFP

(Foto: SID)

Beachvolleyballerin Rieke Brink-Abeler vom USC Münster hat sich nach der Trennung von ihrer langjährigen Partnerin Hella Jurich für eine Zusammenarbeit mit der Stuttgarter Nachwuchshoffnung Karla Borger entschieden. Ab dem Sommer 2009 will das neuformierte Duo um Weltranglistenpunkte und Preisgelder spielen. Fernziel ist die Teilnahme an den Olympischen Spielen 2012 in London.

Brink-Abeler hatte mit Jurich nur knapp die Olympia-Teilnahme für Peking verpasst. Borger spielte im zurückliegenden Sommer erstmals konsequent Beachvolleyball auf der nationalen Tour. Die 19-Jährige ist Tochter von Cordula Pütter, der Beach-Europameisterin von 1995.

© SID

Startseite
Serviceangebote