Benachrichtigung aktivieren Dürfen wir Sie in Ihrem Browser über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts informieren? Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Fast geschafft Erlauben Sie handelsblatt.com Ihnen Benachrichtigungen zu schicken. Dies können Sie in der Meldung Ihres Browsers bestätigen.
Benachrichtigungen erfolgreich aktiviert Wir halten Sie ab sofort über die wichtigsten Nachrichten des Handelsblatts auf dem Laufenden. Sie erhalten 2-5 Meldungen pro Tag.
Jetzt Aktivieren
Nein, danke

Beachvolleyball National Neue Beachvolleyball-Tour feiert Auftakt in Bonn

Die erste einheitliche Turnierserie im deutschen Beachvolleyball startet heute auf dem Münsterplatz in Bonn. Auch die WM-Vierten Marvin Polte/Thorsten Schön haben für den Auftakt der insgesamt zehn Turniere gemeldet.

Auf dem Münsterplatz in Bonn fällt heute der Startschuss für die erste einheitliche Turnierserie im deutschen Beachvolleyball. Für den Auftakt der insgesamt zehn Turniere haben auch die WM-Vierten Marvin Polte/Thorsten Schön (Dachau/Schüttorf) gemeldet. Der ehemalige Kapitän der Hallen-Nationalmannschaft Stefan Hübner (Schladern) gibt gemeinsam mit Abwehr-Spezialist Thomas Kröger (Lintorf) sein Debüt in der Tour.

Bei den Damen führen gleich fünf teilweise neu zusammengestellte Kombinationen die Setzliste bei der ersten Leistungsüberprüfung an. Die viermalige Olympia-Teilnehmerin Susanne Lahme (Berlin) spielt nach dem Rücktritt ihrer langjährigen Partnerin Danja Müsch nunmehr mit Geeske Banck (Kiel). Am Start sind auch die deutschen Ex-Meister Rieke Brink-Abeler/Hella Juhrich (Münster).

Höhepunkt der nationalen Beachvolleyball-Serie ist die deutsche Meisterschaft vom 1. bis 3. September am Timmendorfer Strand. Neu ist unter anderem ein Turnier vom 18. bis 20. August am Münchner Flughafen. Das Preisgeld ist bei 8 000 Euro pro Turnier enorm geschrumpft - im vergangenen Jahr gab es bei den Masters noch 28 000 Euro pro Event.

© SID

Die wichtigsten Neuigkeiten jeden Morgen in Ihrem Posteingang.
Startseite